Was bedeutet die Digitalisierung für unser Zusammenleben? Was bedeutet es, wenn IT-Konzerne mehr über mich wissen, als enge Vertraute? Und ganz praktisch gefragt: Wie kann ich mich z. B. vor der Datensammelwut von IT-Konzernen schützen?

Dieser Online-Kurs geht Fragen wie diesen auf den Grund. Anhand von Praxisfällen werden hierzu die Fundamente der Digitalisierung vermittelt und ethische Grundfragen diskutiert. Die Themenfelder, die im Kurs angesprochen werden reichen von Fragen nach der Zugangsgerechtigkeit über rechtliche Grauzonen im Internet bis hin zu aktuellen Phänomenen wie etwa der Hate Speech, der Hassrede im Netz. Vertieft setzt sich der Kurs mit den Fragen nach Big Data und Datenschutz, mit Algorithmen und dem so genannten Phänomen der Filterblase sowie mit Fake News und der Glaubwürdigkeit von Journalismus im Netz auseinander.